Mofapower in Doppelausfertigung - gelungener Start-Up mit Nebenwirkungen?

Vorwort

Seit dem Jahresbeginn 2010 gibt es 2 große Mofapower-Foren in Deutschland. Konkret geht es um mofapower.de und mofapower.eu. Letzteres ist später entstanden. Dieser Artikel versucht die beiden Foren zu beschreiben und den Vorgang der Community-Wanderung zu schildern. Am Ende des Textes wird noch ein persönliches Fazit abgegeben und die allgemeine Problematik vom Mofa/Moped-Tuning in Jugendforen aufgegriffen.

Mofapower.de Probleme
Wohin geht die Community?

mofapower.de

Das Forum auf mofapower.de gehört der artaxo AG. Dieses Unternehmen aus Hamburg hat sich als Dienstleister auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert.
Wer noch keine Eingangsseite für das Forum bzw. das Thema mofapower.de gefunden hat, kann sich hier bedienen:
- www.mofa-fuehrerschein.de
- www.mofapower.com
- www.mofa-power.biz
- www.mofapower.info
- www.mofapower.biz
- www.mofapower.net
- www.mofapower.org
- www.mofa-power.com
- www.mofa-power.org
- www.mofa-power.info
- www.mofa-power.net
- www.mofa-power.de
- www.mofaboard.de
- www.moped-forum.de
- www.moped-board.de
- www.mopedboard.de

Im Allgemeinen ist eine solche Domainflut mit grob duplizierten Content als eine Maßnahme für die Suchmaschinenoptimierung zu erklären.


Kleiner interessanter Hinweis am Rande: Achtet auf das jeweilige Impressum, beachtet den Namen und schaut mit dieser Webseite (für .de Endung) bzw. mit dieser Webseite (für alle anderen Endungen) nach, wem die Domain gehört.
Des Weiteren könnt ihr ja mal schauen, wie die Email-Domain im Impressum lautet und geht dann auf die Webseite dieser Domain und schaut ins Impressum. Fällt euch beim Vergleich mit dem artaxo AG Team etwas auf? Die Adaption an ein gewinnorientiertes Portal scheint nicht ganz durchsichtig zu sein...


Derzeit gibt es laut Forensystem 25.146 Mitglieder, 230.027 Themen und 2.088.643 Beiträge mit 803,02 Beiträgen pro Tag (laut Abfrage am: 26.02.2010,15:48). Der größte Teil der Besucher sind jedoch keine Mitglieder, sondern einfache Besucher, die sich nicht eingeloggt haben und z.B. über Google-Suchanfragen auf die Webseite gelangt sein könnten.
Als Forensoftware wird das Burning Board von WoltLab genutzt. Zusätzlich gibt es eine Hangman und User-Karten Integration. Auch Google-Anzeigen wurden aufgenommen und erscheinen im Kopf der Webseite.
Die Aktivitäten im Forum werden durch deutliche und klare Forenregeln bestimmt, wobei ein Neumitglied einen Punkt besonders beachten sollte (näheres dazu im Absatz: Die Community-Wanderung). Die Forensoftware zeigt an, dass die Mitglieder "Bulle", "Haiza", "Bayern-Racing" und "Pegasus" Moderatoren sind (laut Abfrage am: 26.02.2010,15:48). Damit sollte sichergestellt sein, dass ein freundlicher Umgangston herrscht. Ob dies immer der Fall ist, muss der Leser von diesem Artikel bestimmen, indem er sich ein paar Beiträge im betreffenden Forum anschaut.

mofapower.eu

Die Domain mofapower.eu wurde am 17.01.2010 registriert und wird von "Prima-4-Racer" (echter Name siehe dort im Impressum) betrieben. Besonders bekannt wurde das Forum am 24.01.2010 als das neue mofapower.eu in einer "News" im Forum von mofapower.de angepinnt wurde. Ein intelligenter Schachzug, denn die Gelegenheit, in einem Konkurrenzforum Werbung für mofapower.eu zu machen, bietet sich recht selten. ;-)
Vor diesem Zeitpunkt war das Forum auch schon unter der Domain mofapower.eu erreichbar, jedoch musste man zunächst die "Index-Priorität" der Browser aushebeln und die einfache Dateistruktur vom Burning Board eingeben. Nachdem dies im mofapower.de Forum bekannt wurde, haben sich auch schon die ersten Mitglieder im .eu Forum angemeldet, wobei später ein .htaccess Zugriffsschutz gesetzt und die betreffenden Beiträge im mofapower.de Forum schnell gelöscht wurden.
Mofapower.eu hat aktuell 751 Mitglieder, 2.295 Themen und 43.292 Beiträge mit 1.170,05 Beiträgen pro Tag (laut Abfrage am: 26.02.2010,15:51). Dies ist eine beachtliche Leistung für ein so neues Forum.
Auch hier wird als Forensoftware das Burning Board von WoltLab genutzt. Die Forenstruktur ähnelt dabei stark der Struktur von mofapower.de und so ist sogar ein Rechtschreibfehler in beiden Foren gleich. Zusätzlich bietet mofapower.eu ein Portal, Galerie, Hangman und einen Chat.
Werbung ist derzeit nicht auf der Webseite zu finden, jedoch steht in den Forenregeln, dass ein "Sponsoring" möglich ist (laut Abfrage am: 26.02.2010,15:48). Ansonsten bietet die Webseite auch klare Forenregeln, die einen freundlichen Umgang untereinander fördern sollen. Ob dies dann auch immer der Fall ist, muss der Leser natürlich selbst entscheiden.
Die Moderatoren im neuen Forum sind unter anderem diejenigen, die auch im mofapower.de Forum aktiv waren/sind. "Haiza" und "Bulle" sind sogar in beiden Foren im Team aufgeführt (laut Abfrage am: 26.02.2010,15:48). Dazu kann gesagt werden, dass ein Mitglied mit dem selbst deklarierten Berufsstatus "Polizist", sich im alten mofapower.de Forum teilweise mit anderen Mitgliedern unfreundliche Wörter ausgetauscht hat, welche jedoch glücklicherweise nicht mehr über die alten Links erreichbar sind. Die betreffenden Beiträge habe ich jedoch im Rahmen der Initiative "Internet-Archiv" gespeichert und können bei Interesse präsentiert werden.
Diese unfreundlichen Wörter haben sogar dazu geführt, dass der Polizeiberuf in der öffentlichkeitswirkung an sich, von dem betroffenden Mitglied in Misskredit gebracht wurde. Die Wirkung der Auseinandersetzung war also keine Werbung für die Polizei.
Besonders sollte in dieser Beziehung aber daran gedacht werden, dass z.B. ein in einem (Tuning-)Forum als Polizist bezeichnetes Mitglied, das eigene Verhalten und die eigenen Beiträge sehr gut überlegen sollte, da andere stark darauf vertrauen und zudem der Polizist als solches im "Rampenlicht" steht. Man stelle sich nur einmal vor, dass z.B. ein Google-Mitarbeiter in einem Apple-Forum Tipps geben würde. Da kann die Arbeitsbeziehung schnell beendet werden, wie es in der Vergangenheit bereits ähnlich gemacht wurde. Im neuen Forum leistet das Mitglied jedoch vor allem im Verkehrsboard eine sehr gute Aufklärung zum Verkehrsrecht.



Die Community-Wanderung

Die Entstehung des neuen "*.eu" Forums ist vor allem durch die Initiative des mofapower.eu Gründers und Besitzers geschehen, der vorher auch schon einige Zeit im "*.de" Forum über einfache Admin-Rechte verfügte und sich dort um die Forenpolitik gekümmert hat.
Dieser "Prima-4-Racer" hat sich dann jedoch allmählich aus dem "*.de" Forum zurückgezogen, da er keine Handhabung für die Verbesserung von Fehlern etc. in der Forensoftware besaß. Dafür ist und war zu 100% die artaxo AG als Betreiber zuständig.
Schließlich begann die Gründung eines neuen Forums durch "Prima-4-Racer".
Nachdem das mofapower.eu Forum bekannt geworden ist, kamen innerhalb weniger Tage mehrere hundert Mitglieder und eine Masse neuer Beiträge ins mofapower.eu Forum. Ein Teil der Community ist schnell ins neue Forum gewechselt oder aber noch in beiden Foren aktiv. Am 10. Februar wurde dann auch ein Mitarbeiter der artaxo AG im Forum von mofapower.de aktiv ("mp_admin") und hat einen Kritik-Thread gestartet, in dem eigentlich über mögliche Verbesserungen diskutiert werden sollte. Auch gab es ein paar technische Umstellungen und Anpassungen, sodass es unter anderem zu weniger Auslastungsstörungen kommt.
Wie im mofapower.eu Forum geschildert wurde, verlangen einiger Mitglieder, die in beiden Foren aktiv sind, dass z.B. selbst verfasste Beiträge im mofapower.de Forum gelöscht werden sollen. Mofapower.de gibt darüber jedoch in den Forenregeln genauere Auskünfte. So steht in diesen Regeln, dass keine Pflicht zur Löschung geschriebener Beiträge besteht, da die nötige Schöpfungshöhe in einem Forum nicht erreicht wird (laut Abfrage am: 26.02.2010,15:48). Bei diesem Punkt habe ich dann jedoch eine kleine Anmerkung zu machen: Stellen wir uns vor, dass Johann Wolfgang von Goethe persönlich Faust I in einem Beitrag erstmals veröffentlicht hätte, ist dann die Schöpfungshöhe auch nicht erreicht? Oder was ist z.B. mit Anleitungen, die man selbst erstellt hat?
Wer dennoch in irgendeinem Forum wünscht, dass die eigenen Beiträge und der Account gelöscht werden sollen, kann dies z.B. über den § 2 für Geschützte Werke erledigen. Sofern dann z.B. ein selbst erstelltes Bild in einen Beitrag eingefügt wurde, kann der Verfasser mit Hilfe des Urheberrechtsgesetzes die Löschung dieser Inhalte fordern und notfalls sogar vor Gericht einklagen (vorher ist natürlich eine ECHTE Rechtsberatung sinnvoll). Auch selbst gefertigte Anleitungen können eine gewisse Schöpfungshöhe haben und sollten dann ebenfalls gelöscht werden. Ob eine Löschung von Beiträgen jedoch dem eigentlich Hobby dient, bleibt fraglich.
Um diese Forderungen nach Löschung von Beiträgen durchzusetzen, wäre es natürlich eher naiv sich nur an einen Moderator zu wenden. Konsequenter Weise sollte man sich mit der jenigen Person in Verbindung setzen, die im Impressum genannt wird und dann seine Rechte schildern und die betreffenden Threads nennen. Kommt der Betreiber dieser Forderung nicht nach, kann ein Besuch beim Anwalt sehr erfolgsversprechend und lohnend sein.
Unterstützend kann eine erste rechtliche Einschätzung eines Rechtsanwalts bezüglich des angesprochenen Themas hier nachgelesen werden.
Resultat dieser Ereignisse ist jedoch derzeit eine Existenz von 2 deutschen Mofapower Foren, die beide gut besucht sind, sich jedoch auch stark ähneln.

Die allgemeine Problematik vom Mofa/Moped-Tuning in Jugendforen

Natürlich dient ein Forum dem Informationsaustausch und so gibt es auch viele gute Antworten auf Fragen zur Instandsetzung und Erhaltung von alten Mopeds. Es kann aber auch immer wieder Probleme geben. Besonders bei Kindern bzw. Jugendlichen sollte man als Forenbetreiber und somit alleiniger Verantwortlicher daran denken, dass sich ein betreffendes Mitglied vor dem stellen einer Tuninganfrage im Forum(um möglicheweise leistungssteigernd auf öffentlichen Straßen zu fahren) mit den Konsequenzen vom illegalen Tuning beschäftigen muss. Technisch gesehen wäre eine solche Umsetzung jedenfalls absolut kein Problem.
Denn gerade im Straßenverkehr hat jeder Teilnehmer eine hohe Verantwortung gegenüber der Mitteilnehmer. Resultiert dann aber ein folgenschwerer Unfall im Straßenverkehr mit Personenschaden aufgrund von unbedachten Tuningmaßnahmen, die in irgendeinem Forum gegeben wurden, dann trägt aus meiner Sicht ein solches Forum die Mitschuld, wenn es nicht genügend auf die Konsequenzen von Tuning aufmerksam gemacht hat. Hier vermisse ich in einigen Foren auch die explizite Angabe in den Forenregeln, dass Tuningthreads in denen Anleitungen zum Tuning von Mopeds für den öffentlichen Straßenverkehr ganz klar verboten sind. Vorbildlich wurde dies z.B. von MMO (was grob gesehen der Vorgänger von mofapower.de ist) umgesetzt, indem mehrfach auf die Folgen von Tuning hingewiesen wird.
Nach meinem Verständnis sollte das Hobby (Tuning+Fahren) entweder auf abgesperrten Geländen erfolgen oder aber es muss eingeschränkt werden, damit andere nicht gefährdet werden.
Eine bessere und verantwortungsvolle Auseinandersetzung mit diesem Thema wird wohl in jedem Fall nicht kontraproduktiv für etwaige Unfallstatistiken sein.
Ein weiterer Apsekt ist die Vernichtung von historischem Kulturgut. So werden manche Mofas/Mopeds kaputt getunt und enden letztendlich irgendwo in Einzelteilen oder auf dem Schrottplatz und sind für immer verschwunden. Das ist aber natürlich auch direkt mit dem Niveau der eigenen Wertschätzung verbunden.

Persönliches Fazit

Meiner Meinung nach ist die Doppelausfertigung nicht wirklich optimal für ein und die selbe Thematik. So gibt es für "Neulinge" nicht mehr DAS Mofapower-Forum und sie müssen sich daher entscheiden, wo es Ihnen besser gefällt. Zwar gibt es noch genügend andere Mofa/Moped Foren, jedoch kann ein Forum mit vielen Mitgliedern, im Vergleich zu "geteilten Foren", mehr Wissen archivieren. Dieser Aspekt lässt sich auch daran erkennen, dass einige Benutzer in beiden Foren den gleichen Beitrag erstellen, um z.B. möglichst viele Hilfsbeiträge zu erhalten. Für andere Personen sind diese Informationen dann natürlich ebenfalls eher verstreut und nicht vollständig zu finden. Wegen der ähnlichen Struktur und Thematik ist es natürlich auch kein Wunder, dass die jeweilige Community-Stärke in Relation zu einer 1-Forum-Existenz kleiner geworden ist.
Auf der anderen Seite gibt es aber natürlich auch mögliche Vorteile von dieser Koexistenz, da der Benutzer entscheiden kann, welches Forum er nutzt und welche Features er haben möchte. Dabei sollte der Betreiber jedoch keinesfalls seine Verantwortung verdrängen und Beiträge regelmäßig kontrollieren (lassen).
Wie sich die Foren in Zukunft entwickeln werden, ist dabei aber höchst interessant...




Update zum 06.08.2010

Seitdem dieser Artikel entstanden ist, haben sich einige Sachverhalte verändert, wobei grundsätzlich zu erwähnen ist, dass beide Foren weiterhin sehr gute Besucherstatistiken aufweisen können.
Bei der Moderatorenbesetzung in "*.eu" und "*.de" gab es leichte Anpassungen, so dass z.B. die beiden Moderatoren "Haiza" und "Bulle" neuerdings nur noch in "*.eu" aktiv sind. Und abgesehen von kleinen Veränderungen in beiden Foren gab es im mofapower.de Forum ein Rekrutierungsprogramm, wodurch einige neue Moderatoren eingestellt wurden. Ein schlecht geführtes Forum ist zudem oft uninteressant und generiert weniger Gewinn durch Werbeeinnahmen.
In dieser Rekrutierungsphase gab es im mofapower.de Forum gravierende Mängel bezüglich der Kontrolle von Beiträgen. So kam es z.B. im Bereich des 11.04.2010 zu mehreren Beiträgen in allen Forumsbereichen, in denen tagsüber ungefiltert pornografisches Material erstellt bzw. eingebettet wurde. Diese Veröffentlichung blieb leider mehrere Stunden unbemerkt und auch nach der Löschung dieser Beiträge gab es an den Tagen darauf immer wieder pornografisches Material in den Beiträgen mit dem Hinweis, dass man doch in das mofapower.eu Forum wechseln sollte. Sofern dieses Material auch in Zukunft auftaucht, können Besucher einen Hinweis an die Organisation www.jugendschutz.net schicken, welche die Informationen dann aufbereiten wird und den Fall an die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) schicken kann.
Auch wenn irgendeine AG ein Forum unter anderem für Jugendliche betreibt, bedeutet dies meiner Meinung nach nicht, dass man die Beiträge nicht häufig überwachen muss (besonders an Wochenenden). Es lässt sich also nur wünschen, dass der zwischenzeitliche Wechsel des Admins zu einer Verbesserung dieser Situation führt. Die freiwilligen und nicht an den Werbeeinnahmen beteiligten Moderatoren hingegen leisten ihr Bestes und opfern ihre Zeit für die Community.
Ein weiterer Kritikpunkt, der für beide Foren gilt, ist die Kontrolle der Avatar-Bilder. In diesen lassen sich massenweise Urheberrechtsverletzungen aufdecken, sofern man die echten Rechteinhaber mit den Fakten konfrontiert. Für die Forenbetreiber im Allgemeinen besteht hier also die Gefahr von Schadenersatzansprüchen.
Auf der Finanzierungsebene muss zudem erwähnt werden, dass auf mofapower.eu eBay Relevance Ad eingeführt wurde, wodurch sich erhebliche Einnahmen generieren lassen (basierend auf veröffentlichten Auszahlungen anderer ähnlich gelagerter Projekte). Zudem wurden im "*.eu" Forum die Regeln verändert, sodass das Thema Tuning deutlicher beschrieben wird. Aber auch hier ist die Kontrolle von Beiträgen noch nicht optimal, jedoch im Vergleich zum "*.de" Forum erheblich besser. Des Weiteren ist die Leitung des Forums dort stärker in der Community integriert und kann schnell auf Wünsche usw. reagieren.
Zusammfassend lässt sich in diesem Update also sagen, dass sich die Community im jeweiligen Forum gut integrieren konnte, jedoch die Kontrolle von Beiträgen in beiden Foren verbessert werden kann / muss.




Update zum 21.09.2010

Ein freundliches Forumsmitglied hat darauf aufmerksam gemacht, dass leider der Fall existiert, bei dem ein Moderator in einem Thread über einen "beitragsfreudigen" User (über 37000 Posts!) schreibt:
"98% seiner Antworten sind Copy & Paste Antworten... Wenn man die Diskussion vertieft kommt immer nur Dupliziertes aus dem www was durch Goolge gefunden wurde ohne jegliche eigene Denkleistung. Alleine das Schriftbild ist schon 'ne Lachnummer.. " (http://mofapower.eu/p202683-caronina-ist-zur%C3%BCck.html#post202683, Abrufdatum: 21.09.2010, 16:36)
Dieser Thread ist in Bezug auf die Beiträge von dem mofapower.de Mitglied carinona veröffentlicht worden. Schließlich wurde das Thema in der "Spammer Spielwiese" geschlossen.
Wer die Beiträge von carinona kennt, wird feststellen, dass diese nachweislich nicht zu 98% kopiert sind. Natürlich gibt es dabei vereinzelt Anleitungen z.B. zur Zündeinstellung, bei denen partiell Textpassagen kopiert sind, allerdings entspricht dies vor allem bei einer ausführlichen/guten Anleitung einer intelligenten Vorgehensweise. Dass die 98% auch nicht stimmen können, kann jeder Laie daran erkennen, dass carinona auf noch so unrühmliche Beiträge eingeht und dabei versucht individuell zu helfen.
Zudem finde ich es nicht zielführend, dass ein Moderator in dieser Art und Weise das Thema behandelt und die Mitglieder gegeneinander statt miteinander agieren.




Update zum 04.08.2011

Wieder hat sich etwas getan. Auf mofapower.eu gibt es nun zusätzlich Google-Adsense Werbung für Gäste (registrierte Benutzer sehen die Werbung zwischen den Beiträgen nicht). Sofern die Werbung durch den Betreiber initiiert ist, spricht dies für eine Umsatzabzielung und es besteht unter Umständen der Bedarf einer Gewerbeanmeldung. Es wäre zu begrüßen, wenn solche nicht unerheblichen Einnahmen zumindest teilweise durch neue Funktionen oder Aktionen zur Community zurückfließen würden.
Subjektiv gesehen scheint es zudem so zu sein, dass das mofapower.de Forum inhaltlich gesehen mehr Verbreitung findet. Dies kann z.B. durch die Wiederkehr des Mitglieds "carinona" erklärt werden, da dieser STETS kompetente und fundierte Hilfen zu allgemeinen Mofa/Moped-Problemen abliefert.
Zudem gibt es in beiden Foren immer wieder Kritik-Threads zur Führung des Forums und zum unrühmlichen Verhalten der eigenen Mitglieder (z.B. http://mofapower.eu/22011-ungehalten.html und http://board.mofapower.de/board42-rund-um-mofapower-de/kritiken-anregungen/293307-admins-unaufmerksam-oder-nur-%C3%BCberlastet/). Eine Universallösung scheint es wohl nicht zu geben, da dies oft mit der hohen Arbeitsbelastung der Forumsleitung begründet wird. Aber wo Einnahmen durch Werbung generiert werden, besteht die Möglichkeit von Anreizen zur freiwilligen Erbringung von Arbeitsleistungen.
Auch unbegründete Kritik in eigener Sache ist im .de-Forum aufgetauscht und wurde mir zugetragen: http://board.mofapower.de/board24-non-mofa/off-topic/p2794425-geschichte-von-mofapower/#post2794425 . Leider eine recht unbegründete und pauschalisierte Kritik, aus der man keine Verbesserungen ableiten kann/soll. Bei sachlicher und begründeter Kritik zu diesem Artikel, bin ich aber immer kompromissbereit...


>> Kommentieren...

Artikel am 26.02.2010 um 21:00 erstellt; am 05.08.2011 aktualisiert.

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!