Zurück zur Übersicht
<<< Vorherige Seite            Nächste Seite >>>

Konservierung des Motors
Konservierung des Motors

Konservierung des Motors
Wird der Motor über längere Zeit stillgelegt, besteht die Gefahr der Verhar-
zung des Kraftstoff- und Vergasersystems sowie der Rostbildung im Trieb-
werk.
Vor Stillegung des Mot0rs,„beim letzten Lauf, Kraftstoffbehäler entlee-
ren. Motor starten, solange laufen lassen, bis Vergaser leer ist und der Motor
von alleine ausgeht. Dadurch wird ein Verharzen des Kraftstoffzulaufs und
des Vergasersystems verhindert.
Zur Konservierung der Lager, Kurbelwelle und Kolbenlaufbahn, durch die
Zündkerzenbohrung 3...5 cm*‘ und durch den Vergasereinlaß 8...10 cms
SACHS-Konservierungsöl (F&S BestelI—Nr. 0969 090 005) einspritzen, dabei
Starteinrichtung mehrmals betätigen. _
Zur Außenkonservierung des Motors empfehlen wir Korrosionsschutzlack.
Achtung!
Kraftstoffe und Kraftstoff—ÖI—Gemische sind in geeigneten Behältern (Tanks
der Geräte oder Kanister) zu lagern. Diese Behälter müssen für die Lagerung
von Kraftstoff zugelassen, sauber und dicht verschließbar sein. Obwohl nicht
unbedingt erforderlich, wird empfohlen, vor längerer Außerbetriebnahme
Tank und Vergaser zu entleeren und bei Wiederinbetriebsetzung frischen
Kraftstoff zu verwenden.
Bei verharztem Kraftstoff- und Vergasersystem sowie Rostschäden in-
nerhalb und außerhalb des Motors wird keine Garantie übernommen.

Valid XHTML 1.0 Transitional CSS ist valide!

Impressum / Datenschutzerklärung